Vergütungen aus anderen Ländern

Die vorstehenden gesetz­lichen Vergütungen bestehen zum Teil auch in anderen europäischen Ländern.

Die VGF München macht die Rechte an deutschen Filmwerken auch in diesen Ländern bei den jeweiligen nationalen Ver­wertungs­gesell­schaften geltend und zieht die Ver­gütungen zur Ver­teilung an ihre Berechtigten ein. Die Ermittlung der gesendeten Filme und der Sende­daten erfolgt durch die nationale Ver­wertungs­gesell­schaft.

Die VGF Berlin macht die Rechte an ausländischen Filmen bei der österreichischen und der Schweizer Verwertungsgesellschaft geltend und deckt damit den deutschsprachigen Raum ab.